Achteraus liegt das, was man verlassen hat, das Gewesene - im selben Moment beginnt es schon vergangen zu sein,
wärend der Rudergäger den Bug nach neuen Horizonten richtet. Achteraus sinken alte Sehnsüchte
und Hoffnungen hinter die Kimm, wärend neue am Horizont noch nicht auftauchen.
Achteraus bleibt das sichere Land und besseres ist noch nicht in Sicht.